top of page

geburtsvorbereitende Akupunktur

für alle Schwangeren ab der 36. Schwangerschaftswoche (35+0)

Bei der Akupunktur werden sterile Akupunkturnadeln gemäß der traditionellen chinesischen Medizin in bestimmte Akupunkturpunkte gestochen.
Die Akupunkturpunkte für das geburtshilfliche Schema liegen am Unterschenkel und am Fuß. 

Die Akupunkturnadeln verweilen für 20 min.

Die geburtsvorbereitende Akupunktur soll zur Entspannung des kleinen Beckens, zur Reifung des Gebärmutterhalses und ab der 38. SSW zur Anregung der Gebärmuttermuskulatur beitragen.


Mögliche Nebenwirkungen können kleine Hämatome an der Einstichstelle, gelegentlich Austritt von etwas Blut an der Einstichstelle, Juckreiz an der Einstichstelle und vermehrte Kindsbewegungen sein. Sehr selten kommt es während der Akupunktur zu Kreislaufregulationsstörungen, welche sich mit der Entfernung der Nadeln, i.d.R. sofort wieder geben.

Einige Studien weisen darauf hin, dass die geburtsvorbereitende Akupunktur den Geburtsverlauf und die Geburtsdauer positiv beeinflussen kann.

Wann:      freitags, 8.30 Uhr  im Kursraum der Hebammenpraxis

Gebühr:  25€ pro teilgenommener Sitzung (3-5 Sitzungen sind anzustreben)

Mitzubringen sind bequeme Kleidung und ausreichend Wasser zum Trinken.

Leitung: Malin Bleher

Hebamme B.Sc.

Akupunktur
bottom of page